zu Jeddeloh

Marken


Viele Menschen haben kein Vertrauen mehr in Obst aus ausländischer Massenproduktion und greifen stattdessen vermehrt nach Bio-Produkten oder kaufen beim Obstbauern aus der Region auf dem Wochenmarkt.  Auch die uralte Tradition der Selbstversorgung findet wieder Einzug in unsere Gärten. Vor allem der Eigenanbau von Beerenobst  hat sich in den letzten Jahren zu einem Megatrend entwickelt. Kein Wunder, denn Himbeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren & Co. liefern nicht nur gesunde, vitaminreiche und frische Früchte sondern haben auch optisch ganz besondere Reize. Mit ihren hübschen Blüten im Frühling stellen sie so manchen Zierstrauch in den Schatten.

Mit dem Hof:Obst bedient Baumschule zu Jeddeloh Pflanzen diesen Trend und liefert ein neues Konzept mit Mehrwert: Es steht für Qualitäts-Anbau in einer deutschen Baumschule mit langer Tradition und setzt auf die wichtigen Kaufkriterien „Herkunft“ und „Regionalität“. Das schafft Vertrauen beim Endverbraucher. Was sich der Lebensmittelhandel schon lange zueigen macht, wird auch im Gartencenter funktionieren, ist das Traditionsunternehmen überzeugt.

Obst aus der Region

Der Hof der Familie zu Jeddeloh bildete vor Jahrhunderten den Ursprung des gleichnamigen Ortes. Beide sind untrennbar miteinander verbunden. Die zum Stammhaus gehörenden
Ländereien werden mittlerweile in der 15. Generation von der Familie zu Jeddeloh bewirtschaftet.
Diese Tradition gründet auf respektvollem Umgang mit unseren natürlichen Lebensgrundlagen, nachhaltiger Bewirtschaftung von Boden und Frucht, sowie Vertrauen in die Kräfte der Natur.